Warum ich nicht mehr „Shabbat Shalom“ sage (und wann der Tag anfängt)

Text als PDF Wer den Sabbat zum Ruhetag (gemacht) hat, lernt bald einmal, Gleichgesinnte am Freitag oder auch Samstag mit „Shabbat Shalom“ zu grüssen. Nachdem ich erkannt hatte, dass der Sabbat als Ruhetag immer noch Gültigkeit hat, habe auch ich angefangen, andere Freunde des Sabbats mit diesen Worten zu grüssen – es war fast wie ein geheimes Erkennungszeichen der „Verbündeten“….

mehr lesen

Gottes Zeiten, das Zeichen Jonas und das Passahlamm

Als die Schriftgelehrten und Pharisäer zu Yeshua (Jesus) gingen und um ein Zeichen baten, antwortete er ihnen dies: Matthäus 12,39: Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht begehrt ein Zeichen; aber es wird ihm kein Zeichen gegeben werden als nur das Zeichen des Propheten Jona. 40 Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Riesenfisches war, so wird der Sohn des…

mehr lesen

Schwein gehabt?

Schwein gehabt? Wurde das Schwein durch den Tod Jesu rein? Ich möchte anschauen, was es mit den unreinen und reinen Tieren auf sich hat und was Gottes Sicht auf Essen ist. Hat sich daran irgend etwas geändert seit der Gesetzgebung am Berg Sinai? Die Mehrheit der Christen glaubt, dass Yeshua mit seinem Tod das Schwein rein gemacht hat bzw. das…

mehr lesen

Dein Reich komme – oder: das Gesetz der Liebe

Jedes Königreich baut auf (Ver)Ordnungen auf, denn ohne Gesetze kann kein Königreich und kein Staat funktionieren oder bestehen. Dazu eine Frage: Wer hat je schon von einem Königreich gehört, wo nur der König sich an die Ordnungen des Landes halten muss? Ist es nicht meist umgekehrt, dass dem König sogar Freiheiten eingeräumt werden, die das Volk nicht hat? Und nennt man…

mehr lesen

Warum Sabbat?

Ich möchte in diesem Blog zwei Fragen nachgehen im Zusammenhang mit diesem Thema: Warum sollen wir am siebten Tag ruhen, bzw. nicht der Arbeit nachgehen? Gilt der Samstag als Sabbat noch immer für Nachfolger von Jesus? Im ersten Teil möchte ich erkunden, was der Sabbat für eine Bedeutung bzw. Bedeutungen hat und im zweiten, was zu Lebzeiten Jesu und nach…

mehr lesen